Hamburger Film Club
Aktuell
Clubabende
Programm und Termine
Links
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Mitgliederzugang


Aktuelles

 



Wir trauern um unser Mitglied Max Conradt

Im Alter von 88 Jahren verstarb im November unser Mitglied Max Conradt. Max hat unser Clubleben mit zahlreichen Filmen, Ideen und Wissen bereichert. Wir werden ihn sehr vermissen.

 


Kurzfilmfestival Nord
am 3. und 4. November 2018 in Harsefeld

Zum ersten Mal wurden beim BDFA-Kurzfilmfestival des Landesverbands Nord keine Preise nach Rangfolge mehr vergeben. Stattdessen wurde jeder Film individuell bewertet.

Die Mitglieder des Hamburger Film Clubs erhielten folgende Auszeichnungen:

 

Harald Scholz "Worst of Making Off"

Der Blick hinter den Kulissen des One-Man-Movie-Studios wurde ausgezeichnet für:

  • Die herausragende Dramaturgie, die den Zuschauer mit hoher Aufmerksamkeit erleben lässt
  • Den ungewöhnlichen Plot, auf den der Zuschauer mitgenommen wird.
  • Besondere visuelle Effekte, die das Bilderlebnis und die Spannung fördern
  • Die besondere Ausstattung, die dem Film einen räumlichen und zeitlichen Rahmen gibt.
  • Eine besondere schauspielerische Leistung, über die die Geschichte überzeugend transportiert wird.
  • Den gelungene Schnitt, der dem Film Tempo und Rhythmus gibt.
  • Den dramaturgische Einsatz der Musik, die den Zuschauern bildadäquate Emotionen verschafft.
  • Die besondere künstlerische Leistung.

 Christian Brülle-Drews "Am Zug!"

Ein Stummfilm, im Kino live begleitet von Rainer Drews, wurde ebenfalls 8x ausgezeichnet für

 

  • Die herausragende Dramaturgie, die den Zuschauer mit hoher Aufmerksamkeit erleben lässt
  • Das besondere Sounddesign, das die emotionale Teilnahme der Zuschauer verstärkt.
  • Den ungewöhnlichen Plot, auf den der Zuschauer mitgenommen wird.
  • Die besondere Ausstattung, die dem Film einen räumlichen und zeitlichen Rahmen gibt.
  • Eine besondere schauspielerische Leistung, über die die Geschichte überzeugend transportiert wird.
  • Den gelungene Schnitt, der dem Film Tempo und Rhythmus gibt.
  • Den dramaturgische Einsatz der Musik, die den Zuschauern bildadäquate Emotionen verschafft.
  • Die besondere künstlerische Leistung.

Dr. Horst Hufnagel "Singapur"

Das Portrait der asiatischen Metropole wurde "mit Anerkennung" aufgeführt.


40. Internationales Euro-Filmfestival
in Bludenz/Österreich vom 27. bis 29. September 2018

Drei Beiträge des Hamburger Film Clubs haben sich für das Euro-Filmfestival in Bludenz qualifiziert:

 

"Cindy ist tot"
von und mit Max Conradt und Christian Brülle-Drews

erhielt eine Silbermedaille


"Der Friedhof der toten Bäume" von Max Conradt

erhielt eine Bronzemedaille


"Sydney, Australiens größte Metropole"
von Dr. Horst Hufnagel

erhielt ebenfalls eine Bronzemedaille


 

 

Top

Hamburger Film Club e.V.